London – Teil 3

Thumbnail-01_web

Ich glaube der dritte Teil der London-Reihe ist hiermit offiziell der längste Teil. Die Leute, die Harry Potter nicht interessiert, können eigentlich wieder weg klicken, denn in diesem Post berichte ich von meinem Besuch in den Harry Potter Studios! An alle Fans: Viel Spaß! Ich glaube die Bilder sprechen für sich, darum halte ich es mit dem Text mal kurz. ;-)

TheGreatHall-01_web

Begonnen hat die Tour mit dem Eintreten in die große Halle. Da wir im Januar dort waren, war alles noch weihnachtlich hergerichtet, wie beim Yule Ball.

Pendel_Kessel-01_web

Egal, ob Kulissen, Kostüme oder Requisiten – es gibt überall lauter wundervolle Details zu entdecken! Ganz nebenbei werden viele interessante Dinge über den Dreh der Harry Potter Filme erklärt und gezeigt.

Dumbledores_Office-01_web

Spätestens, wenn man am Set von Dumbledore’s Office angekommen ist, fühlt man sich wirklich wie in Hogwarts.

Potion_Classroom-01_web

Weiter geht es dann mit Professor Snape’s Klassenraum. Hier gibt es genügend Zutaten für jeden Zaubertrank und die Kessel rühren sich von allein um.

Hagrids_Hut-01_web

Wer bei Harry Potter natürlich auf keinen Fall fehlen darf ist Hagrid. Man kann einen kleinen Blick in seine Hütte werfen, oder aber einen Schritt in den verbotenen Wald jagen und dort nicht nur auf Seidenschnabel treffen, sondern auch auf Aragog und seine Spinnenfamilie.

Hogwarts_Express-01_web

Hat man es durch den verbotenen Wald geschafft, erreicht man das Gleis 9 3/4. Natürlich hatte ich mein Ticket für den Hogwarts Express dabei. Der ist früher übrigens wirklich quer durch’s Land gefahren, bevor er für den Film vorm Verschrotten gerettet wurde!

KnightBus-01_web

Der Hogwarts Express ist nicht das einzige Fortbewegungsmittel, das ihr dort finden könnt. Neben dem großen Knight Bus wirkt das Auto der Weasley’s winzig.

Privet_Drive-01_web

Habt ihr schon als Kind auf euren Brief aus Hogwarts gewartet? Nun, im Privet Drive gibt es mehr als genug davon – allerdings alle an Harry Adressiert!

Wenn man an dieser Stelle der Tour denkt, es würde nicht mehr viel kommen, dann hat man sich geschnitten…

Winkelgasse_web

Nach vielen Kostümen und Masken steht man ganz plötzlich mitten in der Winkelgasse! Dieses Set ist eins meiner Highlights der Tour! Jedes Geschäft ist mit so viel Liebe zum Detail gestaltet und man könnte ewig hin und her schlendern.

Hogwarts-01_web

Krönender Abschluss der Studios ist das „miniatur“ Modell von Hogwarts. Ich glaube da sagt das Bild mehr als 1000 Worte – das Modell ist wirklich der Wahnsinn. Mit jeder Neuerscheinung eines Buches musste das Schloss vor Beginn der Dreharbeiten etwa je vier Monate lang umgebaut werden, da neue Details über Plätze in Hogwarts bekannt wurden. In den Filmen wurden nahezu alle Szenen, in denen das Schloss zu sehen ist, anhand dieses Modells gefilmt.

Natürlich gibt es noch viel mehr zu sehen, so viele Details, so viele Eindrücke. Wir waren insgesamt etwa sechs Stunden in den Studios. Man sollte sich also einen ganzen Tag dafür frei halten, wenn man die Studios besichtigen möchte. Es lohnt sich auf alle Fälle!

PS: Der nächste London-Post wird der letzte sein! Dafür aber mit Video, das die ganze Reise noch einmal zusammenfasst. :-)