Günstig Reisen – Meine Tipps

X00_web

Ich bin zurück – dieses mal mit einem Post, statt wie die letzten Male mit Video. Da die Sommerferienzeit bald beginnt, dreht sich in diesem Post alles ums Thema Reisen.
Mir ist es schon das ein oder andere Mal passiert, dass mich Leute aufgrund meiner Urlaubsfotos um den Urlaub den ich gemacht habe beneidet haben. Oft wurde ich gefragt, wie ich mir solche Urlaube bloß leisten könne, dabei bin ich nie für viel Geld gereist. Um einfach mal deutlich zu machen, worauf ich bei meinen Urlauben geachtet habe, damit sie bezahlbar bleiben, sind hier meine Tipps für’s günstige Reisen:

Der Zeitraum
Sollte es euch möglich sein, reist in der Nebensaison! Selbst eine Woche vor Beginn der Hauptsaison (wenn das Wetter etc. also schon gleich ist) sind die Preise für Unterkünfte um einiges niedriger (oft sogar um bis zu 50%). Außerdem sind Urlaube, die beispielsweise von Mittwoch bis Mittwoch gehen deutlich günstiger, als von Samstag bis Samstag.

X01_web

Nicht auf ein bestimmtes Ziel festlegen
Wenn bei mir der Urlaubszeitraum feststeht durchsuche ich als erstes das Internet nach Frühbucher- oder Last-Minute-Angeboten. Auf den zahlreichen Vergleichsportalen kann man sich verschiedene Reisen und Reiseziele nach dem Preis anzeigen lassen. Dadurch bekommt man schonmal einen groben Überblick, welche Ziele in dieser Saison günstiger sind und welche etwas teurer. Ich suche mir mein Ziel also nach dem Preis aus und nicht umgekehrt. Da die bekanntesten und populärsten Regionen oft teure Touristenhochburgen sind, hat dieses Ausschlussverfahren den Vorteil, dass man Orte kennen lernen kann, über die man vorher noch gar nicht viel wusste. Mit etwas Glück findet man sogar Pauschalreisen, die den Zug-zum-Flug, den Flug selbst und den Transfer zur Unterkunft beinhalten. So muss man sich um nichts mehr kümmern. Ansonsten ist der nächste Punkt nützlich.

X02_web

Die Reise selbst zusammenstellen
Es müssen nicht immer All-Inclusive- oder Pauschalreisen sein. In einigen Regionen ist es günstiger, sich die Unterkunft und die Anreise selbst zusammenzustellen.

X03_web

Bei der Anreise sparen
Sollte die Anreise nicht in eurem Reiseangebot enthalten sein, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Je nach Reiseziel könntet Ihr natürlich selbst mit dem Auto anreisen. Je mehr Leute, desto mehr rechnet sich ein Auto. Noch günstiger ist aber meist ein Reisebus oder Billigflüge. Bucht man früh genug, so kann man auch zu guten Preisen mit der Bahn fahren.

X04_web

Die richtige Unterkunft finden
Bei der Unterkunft ist mir persönlich Sauberkeit am wichtigsten. Das Zimmer muss weder groß noch modern eingerichtet sein, aber Sauberkeit ist ein Muss! Um darüber etwas zu erfahren google ich einfach den Name der Unterkunft und schaue mir verschiedenste Bewertungen an. Sehr gut finde ich hierfür Trip Advisor. Trotzdem müsst ihr bedenken, dass es in verschiedenen Ländern verschiedene Standards gibt. Vor meinen Griechenland-Reisen habe ich beispielsweise oft als Hotelkritik gelesen, aus der Dusche käme am Morgen nur kaltes Wasser. Das ist allerdings bloß so, da sich der Wassertank in heißen Ländern häufig auf dem Dach befindet und im Laufe des Tages von der Sonne gewärmt wird. Logisch, dass das Wasser dann morgens noch nicht so warm ist. Das ist dann aber meist in der gesamten Region so, nicht speziell in einzelnen Hotels. Um die Ausgaben bei der Unterkunft zu verringern, sollte man außerdem auf jeglichen Luxus wie Fernseher (wobei es den selbst bei vielen günstigen Angeboten gibt), Klimaanlage und Internet verzichten. Super ist es, wenn das Zimmer einen Kühlschrank oder eine kleine Küchenzeile enthält. Damit wären wir auch schon beim nächsten Punkt.

X05_webX04.2_web

Beim Essen sparen
Wenn man die Möglichkeit hat, sich in der Unterkunft selbst zu versorgen, sollte man das nutzen. Besonders ein Frühstück ist leicht gezaubert, aber auch warme Mahlzeiten wie Nudeln mit Sauce gehen gut im Urlaub. Wenn man einen Kühlschrank im Zimmer hat, kann man dort super Getränke kalt stellen und Proviant für Tagesausflüge lagern. Dann muss man nicht bei Touristenattraktionen überteuerte Snacks kaufen, sondern hat schon im Supermarkt um die Ecke vorgesorgt.
Trotzdem kann man sich natürlich das ein oder andere Mal Essen gehen gönnen! ;-)

X06_web

Fortbewegung vor Ort
Statt euch ein Auto oder einen Motorroller zu mieten, nutzt öffentliche Verkehrsmittel wie Bus und Straßenbahn oder leiht euch Fahrräder und erkundet die Umgebung auf eigene Faust. Bewegung schadet nie und man entdeckt meist schöne Ecken, die man sonst nie gesehen hätte.

X07_web

Eintrittspreise im Voraus planen
Habt ihr euren Urlaub gebucht, informiert euch über Sehenswertes in der Umgebung. Im Internet findet man eigentlich zu jeder Region super Tipps. Toll sind natürlich Sehenswürdigkeiten, die nichts kosten, wie z.B. der Big Ben in London. Zu vielen teureren Attraktionen gibt es aber auch Alternativen. In Berlin könnte man beispielsweise eine Fahrt auf den Fernsehturm am Alexanderplatz sparen und stattdessen für viel weniger die Aussicht auf der Siegessäule genießen. Solche Alternativen habe ich bisher eigentlich für jedes Reiseziel gefunden.
Natürlich möchte man aber nicht nur Alternativen und Geheimtipps sehen, sondern auch Dinge, die bekannter sind und nunmal etwas kosten. Bei Vielem ist es heutzutage möglich, die Karten vorher im Internet zu bestellen – da spart man nicht nur Geld, sondern auch die Wartezeit vor Ort.
Habt ihr alles herausgefunden, so erstellt eine Liste, in der ihr die Preise sammelt, rechnet dann noch ein bisschen Geld als Puffer oben drauf und schon habt ihr einen Wert mit dem ihr planen könnt. Sollte euch der Wert zu hoch sein, dann überlegt, was ihr eventuell weglassen oder an welchen Ecken ihr noch sparen könnt.

X08_web

Shopping-Budget
Egal ob Postkarten, Mitbringsel für die Familie oder Schönes für sich selbst – man kauft immer etwas im Urlaub. Setzt euch hierfür vorher ein Limit, damit ihr nicht unkontrolliert viel Geld ausgebt und zahlt am besten Bar. Dadurch behält man ein Gefühl dafür, wie viel man schon ausgegeben hat.

X09_web

Internet
Das Einfachste ist natürlich: Verzichten. Sollte das Internet in eurer Unterkunft nicht inklusive sein, bucht es nicht dazu, das ist meist ziemlich teuer und oft ist die Verbindung eh nicht wirklich gut. Stattdessen könnt ihr euch vorher über Roaming-Verträge für euer Smartphone informieren.
So zahlt ihr nicht aus Versehen teures Auslands-Internet. Ansonsten schaltet euer mobiles Internet ganz ab. Oft gibt es in kleinen Restaurants Wi-Fi, dass ihr beim Essen dort nutzen könnt. Das reicht dann zumindest für das ein oder andere Foto bei Instagram. ;-)

X10_web

Um zum Schluss noch ein Gefühl dafür zu schaffen über welche Summen ich hier rede, möchte ich hier die ungefähren Kosten meiner letzten zwei Reisen, sowie des diesjährigen Sommerurlaubs mit euch teilen. Wir sind jedes Mal zu zweit gereist und haben im Doppelzimmer übernachtet.

Juni 2015: 7 Tage auf Kos (Kos Stadt): Flüge, Transfer, Unterkunft inkl. Frühstück 244€ p.P. + weitere Kosten vor Ort ca. 200-250€ p.P.
August 2016: 7 Tage auf Rhodos (Kremasti): Zug-zum-Flug, Flüge, Transfer, Unterkunft 323€ p.P. + weitere Kosten vor Ort ca. 200-250€ p.P.
Sommer 2017: 6 Tage in Holland (Bergen aan Zee): Unterkunft 178€ p.P. + Spritkosten & weitere Kosten vor Ort

Vielleicht hilft der ein oder andere Tipp ja jemandem weiter. :-)
Alle meine Reiseberichte findet ihr übrigens hier und rechts am Rand in der Kategorie „Reisen“.